Gläserne Manufaktur, VW-Werk

DSpace/Manakin Repository

Show simple item record

dc.contributor Henn Architekten de
dc.contributor.author Henn, Gunter de
dc.coverage.spatial Dresden de
dc.date 1999 - 2001 de
dc.date.accessioned 2013-06-25T15:01:32Z
dc.date.available 2013-06-25T15:01:32Z
dc.date.created 2001 de
dc.date.issued 2013-06-25
dc.identifier 562-001-001 de
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/11153/562-001-001
dc.description.abstract In der Gläsernen Manufaktur werden – von der Straße aus einsehbar – Luxusautos zusammengebaut. Zu voller Geltung kommt die als Werbemaßnahme entwickelte Transparenz erst bei Dunkelheit, wenn das Gebäude hell erleuchtet zu einem einzigen riesigen Schaufenster wird. Das Modell übertrifft das im Jahr 2001 fertiggestellte Bauwerk in dieser Hinsicht sogar noch, denn es erlaubt den Blick durch viele Kunststoffglasschichten bis tief ins Innere, als hätte man eine Röntgenaufnahme vor sich. Wenige Hundert Meter von der VW-Manufaktur entfernt, im Deutschen Hygiene-Museum, steht ein weiteres Modell, dessen Innenleben ganz ähnlich von außen sichtbar ist: die Gläserne Frau (1935). Beide Modelle lassen mit ihrer durchsichtigen Außenhaut die Barriere zwischen innen und außen verschwinden und legen dem Betrachter das Verborgene offen. Während bei der Gläsernen Frau Organe, nerven und der Blutkreislauf in verschiedenen Farben dargestellt sind, zeigt das Modell der Gläsernen Manufaktur bunte Autos und die zu ihrer Produktion nötigen Förderbänder, Maschinen und Materiallager: die Organe einer Fabrik. (Myriam Pflugmann) aus: Oliver Elser, Peter Cachola Schmal: Das Architekturmodell – Werkzeug, Fetisch, kleine Utopie, Ausstellungskatalog DAM, Zürich 2012 de
dc.format 1:200 de
dc.format.extent 42 x 173 x 173 cm ohne Haube de
dc.format.medium Kunststoff, Metall, Holz, Acrylglas,Elektronik, auf Holz auf Holzgestell de
dc.title Gläserne Manufaktur, VW-Werk de
dc.title.alternative Modell des Gesamtgebäudes de
DAM.description.dateofbirth 1947 de
DAM.identifier.modell-id 91970 de
DAM.identifier.architekt-id 1214 de
DAM.identifier.architekt-id 649 de
DAM.contributor.photographer © DAM und Henn Architekten, Gunter Henn \ Foto: Uwe Dettmar de
DAM.contributor.photographer © DAM und Henn Architekten, Gunter Henn \ Foto: Uwe Dettmar de
DAM.date.decademodell 2000 - 2009 de
DAM.date.decadeproject 2000 - 2009 de
DAM.date.decadeproject 1990 - 1999 de
DAM.coverage.country Deutschland de

 

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record